Briefmarkensammler-Club Burgdorf e.V. | Holger-Evers@t-online.de
Briefmarkensammler-Club Burgdorf e.V.

 Wir über uns – Über 50 Jahre BCB

 

Heute sind wir ein prosperierender Briefmarkensammler-Club mit 70 Mitgliedern aus allen Bevölkerungsschichten.

Ob Hausfrau oder Facharbeiter, Ingenieur oder Lehrer, Kaufmann oder Steuerberater, Arzt oder Jurist oder Pensionär, wir sind eine nette Gemeinschaft mit dem gleichen Interesse an der Philatelie.

Gesammelt wird diesbezüglich alles, von Australien bis USA, von Dänemark bis Schweiz, von Altdeutschland bis Bundesrepublik. Auch Motive wie Vögel, Gemälde oder Heraldik sowie Heimatbelege und Ansichtskarten finden Gefallen.

Alles begann im Jahre 1962.

Am 15. Mai versammelten sich 22 Briefmarkenfreunde in der „Gastwirtschaft Kelle“ um auch in Burgdorf einen Briefmarkenverein zu gründen. Als 1. Vorsitzender wurde Walter Hecht gewählt.

Man traf sich jeden Montagabend vor allem um untereinander zu tauschen und auch um zu klönen. Am 1. April 1966 wurde der Beitritt zum BDPh vollzogen und damit der Anschluss an die große Sammlergemeinde im LV Niedersachsen gefunden.

1967 fand der Club eine neue Bleibe im „Gasthaus Mond“, dessen Wirt, Franz Benefeld, selbst Mitglied wurde. 1977 zogen wir mit unserem Wirt ins Schützenheim an der Bleiche, wo wir uns bis heute jeden Dienstagabend treffen. Unser jetziges Gastwirtsehepaar Henne, mit Sabine Müller, unserer freundlichen Bedienung, sorgen für eine gemütliche und angenehme Atmosphäre am Clubabend.

Auf der Generalversammlung im Januar 1968 wurde Klaus Flüge zum neuen Vorsitzenden gewählt. Walter Hecht, der den Club fünf Jahre mit Tüchtigkeit und Geschick geführt hatte, wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

In gleichen Jahr trat der Club zum ersten Mal mit einer Briefmarkenschau mit Tauschtag an die Öffentlichkeit. Die Resonanz war großartig, so dass diesbezüglich weitere Veranstaltungen in den Folgejahren durchgeführt worden sind.

Die Eintragung des Clubs in das Vereinsregister durch das Amtsgericht Burgdorf erfolgte am 18. Juli 1969, nachdem zuvor eine neue Club-Satzung erarbeitet und verabschiedet worden war.

Am 15./16. April 1972 feierte der Club mit einer Rang-3-Ausstellung sein 10jähriges Bestehen. Über 50 Objekte, davon 25 von Clubmitgliedern, sind präsentiert worden und fanden bei Besuchern und der Jury Anerkennung. Bei dieser Veranstaltung wurden mit dem Philatelisten-Club Burgdorf/Schweiz die ersten partner- und freundschaftlichen Bande geknüpft, die bis heute bestehen.

Auch mit unserem Partnerverein in Calbe/Saale haben wir seit 1990 einen regen philatelistischen Austausch, besuchen uns gegenseitig und haben Freundschaften geschlossen.

Weitere erfolgreiche Rang-3-Ausstellungen sind 1977, 1987, 1992 und 2002 durchgeführt worden.

Wir freuen uns darauf und sind stolz, dass auch die Landesverbandstagung des VNPh bei uns stattfindet.

Die Jahreshauptversammlung am 18. Februar 1986 wählte mit Heinrich Renneke einen neuen 1. Vorsitzenden. Klaus Flüge wurde für seine hervorragende und überzeugende 18 Jahre währende Amtszeit als Dank und Anerkennung zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Neben dem reinen Sammeln und Tauschen von Briefmarken waren und sind wir in vielerlei Hinsicht auch außerhalb des Vereins aktiv.

Klaus Flüge (verstorben) war viele Jahre im Vorstand des LV Niedersachsen tätig. Heinrich Renneke leitete zehn Jahre die „ARGE Deutsche Einheit“ und war zudem lange Zeit Vertreter der „Region Nord“ des Landesverbandes.

Gerhard Hahne (verstorben) war Verbandsprüfer für das Gebiet Litauen, er leitet heute die „FORGE (Forschungsgemeinschaft) Litauen“. Sein Buch über die „Philatelistischen Geschehnisse im litauisch-polnischen Raum“ wurde mit dem Literaturpreis des „Briefmarken-Club Hannover von 1886 e. V.“ ausgezeichnet.

Dr. Ernst-Otto Siegmann ist seit Jahren der Leiter der sehr aktiven „ARGE Hannover“ und zugleich Vizepräsident des o.g. Vereins.

Holger R. Evers ist seit mehr als 15 Jahren als Juror für die Jugendexponate und seit neusten auch für die Senioren im Rang 3 bei Ausstellungen unermüdlich tätig und seit 10 Jahren Fachstellenleiter für das Ausstellungs- und Preisrichterwesen der Jugend in Niedersachsen. Seit anfang 2007 bekleidet er auch das Amt des 1. Vorsitzenden des Landesringes 06 Niedersachen/Bremen e.V der Jugend.

Weitere Clubmitglieder haben in Fachzeitschriften, Rundbriefen und Zeitungen ihr Sammelgebiet publiziert und in anderen Briefmarkensammlervereinen Referate gehalten.

Erfolgreich waren wir zudem auf lokalen, regionalen, nationalen und internationalen Briefmarken-Ausstellungen. Medaillen und Ehrenpreise spiegeln das vielfältige philatelistische Niveau unseres Clubs wider.

Die Beteiligung an den wöchentlichen Zusammenkünften ist bemerkenswert. Im Schnitt kommen derzeit etwa 25 Damen und Herren. Regen Zuspruch findet u.a. unser Winterprogramm, in dem alle zwei Wochen ein philatelistischer Vortrag mit Vorlagen gehalten wird.

Beliebt sind der jährliche Skat- und Knobelabend, die Busfahrt im Sommer, der Neujahrsempfang mit Ehrungen sowie der jeden Herbst stattfindende Großtauschtag. Auch die privaten Treffs während der Urlaubszeit, die ohne Mitwirkung unserer lieben Frauen und Partnerinnen nur halb so schön verlaufen würden.

45 Jahre Vereinsgeschichte sind eine lange Zeit, für die Zukunft sind wir gut gerüstet, dafür sorgt schon unser heutiger amtierender Vorstand mit Holger R. Evers, Sigi Messer, Herbert Sievers und Wolfgang Barten.

25.1.2005:Nach 19 Jahren Vereinsvorsitz gab Heinrich Renneke sein Amt an die nächste Generation ab. Holger Rudolf Evers übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden. 2. Vorsitzender wird Siegfried Messer, Kassierer Herbert Sievers und Schriftfüher Wolfgang Barten.

2015: Aktueller Vorstand  Holger Rudolf Evers im Amt des 1. Vorsitzenden. 2. Vorsitzender wird Michael Schmidt,neuer  Kassierer Peter Aust und Schriftfüher Wolfgang Barten.